Weihnachtszeit in Scientology: Wohltätigkeitsveranstaltungen und Festtagsdienste

Weihnachtszeit in Scientology: Wohltätigkeitsveranstaltungen und Festtagsdienste

Medien fragen oft danach, wie Scientologen Weihnachten feiern und was Scientology-Kirchen während der Weihnachtszeit tun. Scientologen verbringen diese Zeit nach den jeweiligen örtlichen Gepflogenheiten und Traditionen, während Scientology-Kirchen spezielle Festtagsdienste und Aktivitäten anbieten.

Da die Scientology-Religion in 165 Ländern und Gebieten praktiziert wird, kommen Scientologen von den verschiedensten Glaubensrichtungen und kulturellen Traditionen, so dass das Begehen der Festtage so unterschiedlich ist, wie die Scientologen selbst.

Aber ungeachtet ihrer religiösen oder kulturellen Herkunft verbringen Scientologen die Festtage in ähnlicher Weise wie die Mitglieder aller anderen Religionen: Sie treffen sich mit ihren Lieben zu Weihnachten, Ostern, Pfingsten oder Erntedank und erfreuen sich der Nähe ihrer Freunde und ihrer Familienmitglieder.
Gleich welcher religiösen oder kulturellen Tradition sie angehören, geben Scientologen dem Geist der Weihnacht in sofern Gestalt, wie er in der universellen Botschaft „Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen“ zum Ausdruck kommt.

Scientologen folgen einem Kodex, in dem es unter anderem heißt: „Die Scientology nach meinem besten Wissen und besten Kräften anzuwenden, um meiner Familie, meinen Freunden, den Gruppen und der Welt zu helfen.“ Während der Weihnachtszeit sind Scientologen in dieser Hinsicht besonders aktiv, indem sie sich auf vielfältige Weise bemühen, das Leben von Menschen und die Zustände in ihren Gemeinden zu verbessern und jenen Freude zu bringen, die Hilfe benötigen.

Viele Scientologen nutzen außerdem die Zeit, fern der Arbeit oder der Schule während der Feiertage, um sich durch Scientology-Ausbildung und geistliche Beratung spirituell zu verbessern. Zusätzlich zu den regulären religiösen Scientology-Diensten bieten Scientology- Kirchen viele spezielle Festtagsdienste und Aktivitäten für Scientologen an, aber auch „Tag der Offenen Tür“, so dass die Menschen in der jeweiligen Gemeinde eine lokale Scientology Kirche besuchen können. Scientology-Kirchen werden in der Weihnachtszeit nach den örtlichen Gepflogenheiten und Traditionen geschmückt.

Das Celebrity Center der Scientology Kirche International in USA, veranstaltet jedes Jahr die „Christmas Stories“, eine Wohltätigkeitsveranstaltung im Stil einer Radio-Show der 1930er Jahre. (http://www.scientology.cc). Berühmte Künstler führen traditionelle und originelle Storys, Songs und Sketche auf.

Der Erlös kommt der jährlichen Weihnachtsparty der Police Activities League (PAL) von Hollywood für unterprivilegierte Kinder und den ganzjährigen innerstädtischen Programmen der PAL für gefährdete Jugendliche zugute. Seit den ersten Weihnachtsgeschichten im Jahr 1993 hat diese Veranstaltung über 265.000 Dollar für die PAL erbracht.

Winter-Wonderland ist eine jährliche Tradition, die 1983 begann, als der Scientology-Gründer L. Ron Hubbard für die Einwohner von Hollywood einen 20 m hohen Weihnachtsbaum zur Verfügung stellte. Seitdem erstrahlt jedes Jahr im Winter-Wonderland ein großer Baum, der von mehr als 40.000 Einwohner von Los Angeles und Touristen aus aller Welt gesehen wird.

Das Winter-Wonderland öffnet jedes Jahr am Sonntag nach Thanksgiving (letzter Donnerstag im November), wenn der Weihnachtsmann mit seinem Pferdeschlitten in Hollywood einreitet – das ist immer der letzte Festwagen der berühmten Hollywood Weihnachtsparade. Dies symbolisiert den offiziellen Beginn der Weihnachtszeit mit der Beleuchtung des Winter-Wonderlandbaums und des Dorfes. Winter-Wonderland wird von den Freunden der L. Ron Hubbard Stiftung ermöglicht.

Auch in Clearwater (Florida), wird in jedem Dezember drei Wochen lang für notleidende Kinder des Bezirks ein Winter-Wonderland unterhalten. Das Weihnachtsdorf wird von der Scientology-Kirche und Scientologen organisiert und gesponsert; zehntausende Einwohner und Touristen besuchen dort den Weihnachtsmann.
Neben Liveunterhaltung durch professionelle Künstler und Gruppen der örtlichen Schule gibt es weitere Angebote wie einen Haustierzoo oder auch Ponyfahrten. Auch unterstützen Kirchenmitglieder sehr oft säkulare Non-Profit-Organisationen und führen viele weitere wohltätige Aktionen durch.

Kontaktdaten:
Pressedienst der Scientology Kirche Bayern e.V.
Öffentlichkeitsarbeit: Uta Eilzer
Beichstraße 12, 80802 München
TEL. 089-38607-0, FAX. 089-38607-109
WEB: www.skb-pressedienst.de

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: