Ein Rap-Song für die Menschenrechte

Ein Rap-Song für die Menschenrechte

Zehn Schüler trafen sich in Utrecht (Niederlande) zu einem einzigartigen Projekt. Inspiriert von den Videos von „Youth for Human Rights International“, kreierten die Schüler den ersten niederländischen RAP-Song für Menschenrechte.

Die Stadt Utrecht hebt sich besonders hervor, wenn es um das Thema Menschenrechte geht. Sie ist die Heimat für viele Menschenrechtsorganisationen, Bildungseinrichtungen und für das Niederländische Institut für Menschenrechte. Utrecht wurde offiziell 2012 in den Niederlanden zur ersten Stadt für die Menschenrechte ernannt. Der Rat der Stadt hat es zur Richtlinie erhoben, kommunale Entscheidungen in Einklang mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen zu treffen.

In dieser Stadt wurde die Idee der niederländischen gemeinnützigen Organisation „One World Citizens“ verwirklicht, Schüler mit unterschiedlichem Hintergrund durch das Thema der Menschenrechte zu vereinen. Unter dem Namen Youth & Rights Project wurden aus zwei Schulen zehn Schüler im Alter von 10 bis 16 Jahren ausgewählt. Eine Auftaktveranstaltung wurde gemeinsam von Schulleitern und Jugend für Menschenrechte Niederlande organisiert.

Der Youth & Rights RAP Song wurde unter der inspirierenden Leitung von Lehrer Halil Kavrayici in Co-Produktion mit dem professionellen Rapper J.A.E. Bridgewater kreiert. Dafür wurden die Unterrichtsmaterialien der Institution Jugend-für-Menschenrechte verwendet.

Die Schüler lernten jeden Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Nachdem sie ihren Lieblings-Artikel gewählt hatten, machte jeder Schüler seinen eigenen Songtext, während J.A.E. Bridgewater sie lehrte zu rappen.

Der RAP-Song wurde gefilmt und es entstand ein Videoclip, der auf dem 11. YHRI Internationalen Menschenrechtsgipfel am 6. September 2014 in Brüssel uraufgeführt wurde. Rapper J.A.E. und einer der Schüler waren auf dem Gipfel anwesend und erhielten eine besondere Auszeichnung für ihre Arbeit.

Eine Woche später wurde der Clip in den Niederlanden veröffentlicht und von lokalen Fernseh- und Radiostationen ausgestrahlt. In seinen Interviews wurde er von J.A.E. Bridgewater als Nachahmung und Aufforderung für andere Schulen empfohlen. Mehrere Schulen in Utrecht wurden angesprochen, im Jahr 2015 ihre eigenen RAP-Songs für Menschenrechte zu produzieren.

Indem gemeinsam an diesem besonderen Projekt gearbeitet wurde, schwanden alle Vorbehalte in Bezug auf Unterschiede zwischen den teilnehmenden Schülern. Das Erlernen der 30 Artikel der Menschenrechte hat sie für das Leben vereint. Auch der Lehrer Halil und Rapper J.A.E. Bridgewater erwähnten, was es für sie bedeutete, gelernt zu haben, was die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen wirklich aussagen.

Der Youth & Rights RAP Videoclip inspirierte Studenten und Mitarbeiter an beiden Schulen. Die Lehrer reagierten mit Hochachtung und Bewunderung, da sie nie von ihren Schülern erwartet hätten, in der Lage zu sein, ein solch erstaunliches Ergebnis zu erzielen.

Allein mit diesem Projekt haben die zehn Schüler die Menschenrechte auf breiter Basis in ihren Schulen bekannt gemacht, in ihrer Stadt Utrecht und darüber hinaus. Auf jeden Fall haben ihre
eigenen Texte „Wir werden stärker, weil wir rappen“, Wirkung erzeugt.

Der Zweck von „Jugend für Menschenrechte International – Youth for Human Rights International – (YHRI) ist, Jugendlichen die Menschenrechte, insbesondere die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, nahe zu bringen und sie zu inspirieren, sich für Toleranz und Frieden einzusetzen und wird vom Menschenrechtsbüro der Scientology Kirche International unterstützt.

Kontaktdaten:
Pressedienst der Scientology Kirche Bayern e.V.
Öffentlichkeitsarbeit: Uta Eilzer
Beichstraße 12, 80802 München
TEL. 089-38607-0, FAX. 089-38607-109
WEB: www.skb-pressedienst.de

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: