Erste Ideale Scientology Kirche in der Schweiz eingeweiht

Erste Ideale Scientology Kirche in der Schweiz eingeweiht

In Anwesenheit zahlreicher Würdenträger feierte die erste Schweizer „Ideale Scientology Kirche“ am Samstag den 25.04.2015 ihre Eröffnung und begrüßte das zahlreich erschienene Publikum. An der Eröffnungsfeier nahmen Scientologen und Gäste aus verschiedenen Kantonen der Schweiz sowie aus Frankreich, Deutschland und Italien teil.

Um der Bedeutung der Einweihung des neuen Gebäudes der Sientology Kirche in Basel gebührend Ausdruck zu verleihen, sagte Mr. David Miscavige als Oberhaupt der Scientology-Kirche und Vorstandsvorsitzender des „Religious Technology Center“, dass dieses neue Gebäude dem Ausdruck „Swiss-made“ eine „völlig neue Definition“ verleiht. Mr. Miscavige fuhr fort: „Nun gelangen wir zu einem lang ersehnten Wendepunkt in der Geschichte Europas, zu einem Augenblick, in dem ein Einweihungsband für eine neue „Ideale Kirche“ zertrennt wird – wodurch ein neues Zeitalter der Toleranz, der Bruderschaft, des Mitgefühls und der spirituellen Stärke eingeleitet wird; einem atemberaubenden Augenblick, den man nie vergessen wird, solange Sonnen scheinen und Planeten sich um sie drehen.“

Basels neue Ideale Kirche befindet sich an der Burgfelderstraße, wenige hundert Meter von der französischen Grenze entfernt, im westlichen Grossbasel. Das über 4500 Quadratmeter große Gebäude in modernem Schweizer Stil ist nur einige Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Es steht zur Durchführung von Scientology Diensten und als Ort der Begegnung in diesem Dreiländereck allen Mitgliedern zur Verfügung.
Die neue Kirche dient auch der weiteren Verbreitung der Scientology-Religion, die sich auf weltweiter Ebene in großem Tempo entwickelt. Dies zeigt sich in der ständig zunehmenden Anzahl idealer Kirchen auf jedem Kontinent während der letzten zehn Jahre.

Neben Mitgliedern der Scientology Kirchen und verschiedenen Vertretern der internationalen Kirchenleitung begrüßten auch lokale und nationale Würdenträger die neue Kirche, darunter Robert Mesey, Richter auf kantonaler und Bundesebene in der Schweiz, im Ruhestand; Ayhan Seker, Vizepräsident der Basler Muslim-Kommission; Dr. Johann Bauer von der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilian-Universität und Marco Pulver, Direktor von „Implenia-Nordwestschweiz“.

Robert Mesey fasste den Geist des Anlasses wohl am besten zusammen, als er sagte: „Ihr Gründer L. Ron Hubbard prophezeite einst: ,An dem Tage, an dem wir einander vollständig vertrauen können, wird Frieden auf der Erde sein.‘ Heute ist für die Menschen in Basel die Burgfelderstrasse zu einem Weg zum Glücklichsein geworden so wie es sich ihr Gründer in dem gleichnamigen Buch wünschte“.

Ayhan Sheker beschrieb die Rolle der neuen Idealen Kirche in der mannigfaltigen Gemeinde der Stadt wie folgt: „Basel ist eine multikulturelle Stadt. Unsere vielen religiösen Gemeinschaften üben ihren Glauben hier frei aus und arbeiten in Eintracht zusammen. Aus diesem Grunde lebe ich gerne hier, in diesem Zentrum der Toleranz. Sie halten in der Tat die Heiligkeit der religiösen Toleranz in Ehren und bringen sie durch Ihr gelebtes Beispiel auch in anderen hervor. Dadurch helfen Sie, die Flamme der Achtung der Religion in unserer Stadt am Leben zu erhalten!“

Die weitreichende Verantwortung der Idealen Kirche im sozialen Bereich wurde von Dr. Bauer unterstrichen: „Diese Ideale Kirche ist ein Bollwerk für all Ihre humanitären Sozialprogramme. Ja, mit der Eröffnung dieser Idealen Kirche tragen Sie eine Verantwortung, diese zu einer Bastion des Guten in Basel zu machen. Und ich habe volles Vertrauen in Sie, dass Sie das tun werden.“

„Ich bewundere Ihre Programme“, erwähnte Marco Pulver in seiner Ansprache. „Sei es die Säuberung der Umwelt gemäß Ihrem Leitfaden Der Weg zum Glücklichsein oder seien es Ihre Drogenaufklärungskampagnen, um die Jugend von Basel gegen den schleichenden Einfluss von Drogen zu wappnen. Hier ist in der Tat ein Ort für bürgerliche Gemeindebeteiligung, wo wir alle zusammen arbeiten können und so als Team Basel auf eine höhere Ebene bringen!“

Die neue Ideale Kirche in Basel bietet den Besuchern eine Einführung in die Dianetik und Scientology. Dies beginnt mit dem Öffentlichkeitsinformationszentrum, dessen Displays mehr als 500 Filme umfassen, die die religiösen Inhalte und die Praktiken der Scientology Religion sowie das Leben und das Vermächtnis des Gründers L. Ron Hubbard präsentieren. Es bietet auch einen Überblick über die zahlreichen von Scientology gesponserten humanitären Programme, einschließlich einer weltweiten Initiative für die Menschenrechte, eines ebenso weitreichenden Drogenaufklärungs-, präventions- und Rehabilitationsprogramms, eines globalen Netzwerkes von Lese- und Lernzentren und des Programms der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, welches das weltweit größte, unabhängige Katastrophenhilfeteam umfasst.

Die Kapelle der Basler Kirche steht für das Gemeindeleben in der Scientology zur Verfügung – einschließlich Sonntagsandachten, Hochzeiten und Namensgebungszeremonien – sowie Gemeindeveranstaltungen für Angehörige aller Glaubensrichtungen. Die Ideale Kirche Basel umfasst ferner mehrere Seminar- und Schulungsräume. Zusätzlich bietet sie auf einer ganzen Etage Scientology Auditing (Seelsorge).

Kontaktdaten:
Pressedienst der Scientology Kirche Bayern e.V.
Öffentlichkeitsarbeit: Uta Eilzer
Beichstraße 12, 80802 München
TEL. 089-38607-0, FAX. 089-38607-109
WEB: http://www.skb-pressedienst.de

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: